JACQUES LEMANS & ByKOLLES

Mit ByKolles Racing wird zum ersten Mal in der Geschichte ein österreichisches Team bei der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und damit auch am legendären 24 Stunden-Rennen in Le Mans teilnehmen.

Das Rennteam startet mit großen Ambitionen in die aktuelle Saison der Langstrecken-Weltmeisterschaft. Wegen der engen Bindung zum Teampartner Yellowwings, einer österreichischen Sponsoring-Plattform für Spitzensport, geht ByKolles Racing unter österreichischer Fahne in die Rennen. Die Verbundenheit mit Österreich ist dem Team und auch JACQUES LEMANS ein besonderes Anliegen, deshalb kam es zur Kooperation zwischen dem österreichisches Traditionsunternehmen und dem Racing-Team.

Mit dem Sponsor Jacques Lemans, einem Fahrzeug am neuesten Stand der Technik sowie einem starken Fahrertrio ist ByKolles Racing optimal für die insgesamt acht Rennen der Saison vorbereitet. Der Schweizer Simon Trummer wird mit Pierre Kaffer und dem früheren Grand-Prix-Pilot Vitantonio Liuzzi hinter dem Lenkrad sitzen.

„Ich freue mich, an dieser Reise teilhaben zu dürfen und hoffentlich das ultimative Ziel zu erreichen: Sieg eines privaten LMP-Autos in Le Mans“, sagt Pierre Kaffer zu seinem Einsatz in den kommenden Rennen. Der Youngster Simon Trummer kann vor allem das 24 Stunden-Rennen in Le Mans kaum noch erwarten: „Ich habe beobachtet, wie hart das Team in den letzten Monaten gearbeitet hat. Deren Arbeit zu gerechten Ergebnissen zu führen, ist meine größte Motivation. Ich freue mich vor allem auf mein Le-Mans-Debüt; welcher Fahrer würde das nicht?“ Antonio Liuzzi fiebert seinem Einsatz ebenfalls bereits entgegen: „Schön, dass ich die Gelegenheit bekomme, das Team zu unterstützen. Hoffentlich gelingt uns als Privatteam der Sprung nach vorn. Ich liebe Langstreckenrennen. Jede Runde fühlt sich für mich wie ein Qualifying an. Ich mag es, am Limit zu sein.“

JACQUES LEMANS ist nun also wieder groß im Motorsport vertreten und freut sich auf eine spannende und vor allem erfolgreiche Saison.